Your Joy is my Passion!

Isabel Sulger Büel

Lass mich meine Liebe zum Theater mit dir teilen.
Foto von Isabel Sulger Büel

Aktuelles

  • Bühnendeutsch lernen: ein Erfahrungsbericht

    Bühnendeutsch lernen: ein Erfahrungsbericht

    Mein Schauspielkollege Uwe Peter holt nach vielen Jahren Berufspraxis seinen Abschluss in Schauspiel an der Film Schauspielschule Zürich (FilmZ) nach. Wenn alles gut geht, hat er im nächsten Oktober ein Schauspieldiplom in der Hand. Die grösste Herausforderung stellt allerdings die Sprache dar. Bühnendeutsch zu lernen erfordert viel Einsatz und Geduld. Warum erfährst du in diesem … Bühnendeutsch lernen: ein Erfahrungsbericht Weiterlesen »[…]

Lerne mich kennen

Theater zeigt die Essenz von Leben und am Leben zu sein, es ist mein persönliches Wunder. Denn um meinen Lebens­start zu meistern, musste ich innere Stärke beweisen. Am Leben­digsten fühle ich mich, wenn ich die Komponenten Bewegung, Emotion und Sprache vereinen kann.

Bewegungs­schwierigkeiten führten mich als Kind in die Bewegungs­förderungs- und Akrobatik-Kurse von Rosemarie Metzenthin und von dort zum Theater. Theater gab mir die Möglichkeit Bewegung, Emotion und Sprache auszuleben – meine erste Liebe war geboren. Diese Passion führte zur Schauspiel Schule Zürich (SSZ) in Zürich, welche ich 2010 unter der Leitung von Christian Seiler abschloss. Wie ich meine Karriere als Schauspielerin mit dem heutigen Wissen planen würde findest du hier.

Diverse Engagements folgten. Im Sommer 2018 begeisterte ich Kinder mit den «Flusspiraten». Zur Zeit bin ich als Susanne Wieder­kehr im Ensemble des Theater Jung­brunnens Zürich zu sehen und habe bis im Januar 2020 beim dramatischen Verein Stadel Regie geführt. Texte mit Leben zu füllen ist meine grösste Freude.

Schrift Isabel Sulger Büel

Regisseurin

Was mich am Beruf als Regisseurin am meisten fasziniert, ist die konstruktive Zusam­men­arbeit mit den Schauspie­lenden und den verschiedenen Abteilungen der jeweiligen Theater­produktion. Dabei ist es essen­tiell, dass der Probe­prozess zwar ziel­führend ist, aber Spass macht. Jedes Projekt hat seinen Charme und seine Dynamik, was von mir Flexi­bi­li­tät verlangt. Im Jahr 2017 durfte ich bei der Hard-Bühne Embrach «Dumm Gloffe», eine witzige Gauner­komödie inszenieren. Während den Auf­füh­rungen, sprang ich für einen aus­ge­fal­lenen Schauspieler ein. Die Vielfalt, welche in diesem Beruf gefragt ist, ist für mich erfüllend.

Lass mich dein Stück inszenieren!

Foto von Isabel Sulger Büel
Slide 1
Isabels Begeisterung für das Theater mit all seinen Fassetten und ihre Professionalität haben unseren Verein spürbar beeinflusst. Die Première und alle weiteren Aufführungen sind sehr erfolgreich verlaufen und langjährige Besucherinnen und Besucher haben sogar von der besten Inszenierung der vergangenen Jahre gesprochen.

Erich Wenk
Präsident dramatischer Verein Stadel

Slide 2
Mit viel Einfühlungs­vermögen und Offenheit für Teamarbeit hat die 33-jährige Theaterregisseurin aus Zürich das Vertrauen der Schauspieltruppe der Hardbühne Embrach gewonnen. Darsteller Hanspeter Stählin überschüttete sie an der Hauptprobe geradezu mit Lob. «Es ist ein wahrer Genuss, mit ihr zusammenarbeiten zu dürfen».

Hanspeter Stählin
Hard-Bühne Embrach

previous arrow
next arrow
Foto von Isabel Sulger Büel

Schauspielerin

Mit neun Jahren wurde ich für die Haupt­rolle der Prin­zessin Rösli bei der Theater­aufführung «Die zertanzten Schuhe» bei Rosemarie Metzenthin gecastet. Seit­her wusste ich, dass ich Schauspielerin werden wollte. Mit 21 begann ich die Schauspiel­ausbildung an der Schauspiel Schule Zürich (SSZ) und wurde danach von der Künstlervermittlung in Deutschland auf­genommen. Eine grosse Ehre, die meine Professiona­lität als Schau­spielerin aufzeigt. Seither arbeite ich als Schau­spielerin. Mein bisher span­nend­stes Projekt war die Auf­füh­rung der Flusspiraten 2018, welche von The Same Pro­duc­tions and Films umgesetzt wurden. Die Viel­falt der verschiedenen Rollen, Mutter, Fee und böser Pirat, welche ich spielen durfte, war eine tolle Erfahrung. Beim Theater Jungbrunnen durfte ich im Stück Weihrauch, Gold und Nagel­lack eine ähnliche Breite ver­kör­pern, nämlich Frau Gold­mann eine reiche Kundin und Kim das Shampoo-Girl, ein frecher Punk. Theater­spielen bedeutet Abenteuer zu erleben und mich immer wieder aufs Neue dem aktuellen Moment hin­zu­geben.

Arbeite mit mir.

Isabels absolute Leidenschaft zum Theater zeigt sich im grossen Engagement ihrer vielseitigen Tätigkeiten: Schauspiel, Regie, Improtheater. Sie gibt jedem Gebiet das gleiche Gewicht und setzt sich dementsprechend hundertprozentig ein.
Barbara Tellenbach
Künstlerische Leitung Theater Jungbrunnen
Foto von Isabel Sulger Büel

Lass uns Zusam­men­arbeiten

Du brauchst jemanden um dein Theaterstück auf die Bühne zu bringen.

Du brauchst eine authentische Schauspielerin.

Du suchst eine Sprecherin für einen Text oder eine Moderatorin für deinen Event.

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!

Schau mich in Aktion an

Scroll to Top